Stefan Zierke als Kandidat vorgeschlagen

Datum:

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Stefan Zierke wurde am Freitag vom Vorstand der SPD Uckermark als Kandidat für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Uckermark – Barnim I vorgeschlagen.

 

Uwe Schmidt, Vorsitzender der SPD Prenzlau, würdigte Zierkes Arbeit für die Uckermark und den Barnim. „Mit Stefan Zierke haben wir einen dynamischen und bereits erfahrenen Bundestagsabgeordneten in Berlin, der entschlossen für die Uckermark und den Barnim kämpft. Mit Leidenschaft hat er sich in der Vergangenheit für unsere Region stark gemacht, reichlich Fördergeld organisiert und für die Umsetzung wichtiger Projekte vor Ort gesorgt. Deswegen sollte er auch weiterhin unser Volksvertreter in Berlin bleiben und seine gute Arbeit so verlässlich fortführen“, so Uwe Schmidt.

Stefan Zierke bedankte sich bei den Mitgliedern für das Vertrauen und die Unterstützung.

„Der direkte Draht zu unseren Mitgliedern und zu den Bürgern meines Wahlkreises ist eine der wichtigsten und spannendsten Aufgaben, die ich mit viel Freude wahrnehme. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort konnte ich in den letzten Jahren viel für den ländlichen Raum erreichen. Genau da will ich anknüpfen. Auch in Zukunft möchte ich dem Osten im Bundestag Gehör verschaffen, für den Erhalt und Ausbau von Infrastruktur kämpfen sowie für neue wirtschaftliche und gesellschaftliche Impulse sorgen. Außerdem sollen die vielschichtigen Förderprogramme und Bundesgelder auch weiterhin bei uns ankommen“, so Stefan Zierke.

Die Nominierungsveranstaltung für den Wahlkreis 57 findet am 12.09.2020 im Marstall Boitzenburg (Schloss Boitzenburg) statt.