Stefan Zierke Bundestagsabgeordneter
Für Uckermark und Barnim

Bis zu 15 Millionen Euro für Breitbandausbau in der Uckermark

Berlin / Uckermark – Der Landkreis Uckermark bekommt aus dem Breitbandförderprogramm des Bundes eine Förderung in Millionenhöhe. Der genaue Betrag ist bislang unbekannt, wobei die maximale Förderhöhe 15 Millionen Euro beträgt. Der Antrag des Landkreises wurde vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bewilligt, informiert der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke.

„Das sind tolle Nachrichten für die Uckermark. Ich freue mich sehr, dass der Bund hier unterstützt und in unserem Landkreis den flächendeckenden Breitbandausbau ermöglicht“, so Zierke. „Ein schneller Internetzugang ist heute für alle Teile der Gesellschaft unverzichtbar und erhöht die Lebensqualität vor Ort. Egal ob in den Städten oder in den Dörfern – die Teilhabe der Menschen muss auch im Netz gewährleistet sein“, ergänzt der SPD-Bundestagsabgeordnete.

Landrat Dietmar Schulze (SPD) ist hoch erfreut über die Nachricht aus dem Bund: „Wir freuen uns sehr über die Zusage des Bundes. Neben den Bundesmitteln sind auch unsere Eigenanteile vertraglich mit dem Land Brandenburg und den Kommunen gesichert. Damit sind alle Voraussetzungen für den Breitbandausbau erfüllt“, so Landrat Dietmar Schulze.

Mit dem Bundesprogramm werden bis 2018 alle unterversorgten Gebiete mit einem Netzzugang von mindestens 50 Mbit pro Sekunde versorgt.